TOP HIGHLIGHTS IN MARRAKESCH

Moroccan rugs_Source NOSADE

Lerne Marrakesch in seiner Vielfältigkeit und Schönheit kennen. Um nichts zu verpassen, haben wir Dir hier unsere TOP Highlight in Marrakesch zusammengestellt.

<b>Bab Agnaou</b>

Bab Agnaou

Bewundere das historisch bedeutendste Stadttor Marrakeschs: Im Jahr 1190 erbaut und im 18.Jahrhundert restauriert, diente das mit typischen Ornamenten geschmückte Tor zur Abgrenzung der Altstadt (Medina) vom ehemaligen Regierungsviertel (Kasbah). Das Bauwerk ist ein bedeutendes Zeugnis maurischer Architektur!

<b>Bahia Palast</b>

Bahia Palast

Besichtige eines der schönsten Sehenswürdigkeiten marokkanischer Geschichte: Erbaut im 19 jahrhundert mit dem Ziel, alle anderen Paläste seiner Zeit an Schönheit zu übertreffen, verzaubert Dich der Bahia Palast mit seinen 160 Räumen und Höfen beeindruckender andalusischer und maurischer Baukunst, gefüllt mit dem Duft von Blumen & Orangenbäumen!

<b>Ben Youssef</b>

Ben Youssef

Besuche die einst größte islamische Hochschule Nordafrikas: Im 16. Jahrhundert lebten bis zu 900 Schüler an der Koranschule, um Rechtswissenschaften und Theologie zu studieren. Die Medersa Ben Youssef wurde 1960 in ein Museum umgewandelt und ist seit ihrer umfangreichen Restaurierung im Jahr 1999 eines der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten Marrakeschs.

<b>Nomad Restaurant</b>

Nomad Restaurant

Genieße den Blick über die Place des Espices, ob bei Tag oder bei Nacht: Ob tagsüber oder zum Dinner – das NOMAD direkt an der Place des Espices fasziniert. Das Restaurant ist ein beliebter Treffpunkt internationaler Expats und Besucher Marrakeschs, die hier moderne marokkanische Küche und exzellenten Service in stylischem Ambiente genießen, während sie dem bunten Treiben auf der Place zuschauen.

<b>Café de la Poste</b>

Café de la Poste

Genieße einen Kaffee französischen Flairs in einem der bekanntesten Cafés Marrakeschs: Seit den 1920er Jahren ist das Café de la Poste eine wahre Institution und ist wichtiger Bestandteil der modernen, französisch-geprägten Geschichte der Stadt. Außerhalb der Medina gelegen, lädt ein Ausflug hierhin außerdem dazu ein, die Neustadt Marrakeschs zu erkunden.

<b>Djeema el Fna</b>

Djeema el Fna

Geh auf Entdeckungstour auf dem größten Marktplatz Nordafrikas: Der zentrale Marktplatz Marrakeschs war einst Schauplatz öffentlicher Hinrichtungen – was sich in seinem Namen (übersetzt: Versammlung der Toten) verewigt hat. Heute ist er Teil des immateriellen Weltkulturerbes der UNESCO. Vor allem Abends füllt sich der Platz mit Gauklern, Händlern und lokalen, kulinarischen Highlights, die man gesehen und erlebt haben muss!

<b>El Badi Palast</b>

El Badi Palast

Besichtige den geschichtsträchtigen Palast im Kasbah-Viertel Marrakeschs: Nach dem Sieg über die Portugiesen in der berühmten “Schlacht der drei Könige” Ende des 16. Jahrhunderts wurde der Palast im Auftrag von Sultan Ahmad al-Mansur erbaut. Die noch existierenden Marmor-Kapitelle erinnern heute an den einstigen Glanz des Palastes, der in seiner Geschichte mehrmals für den Bau anderer Paläste geplündert wurde.

<b>Photographiemuseum</b>

Photographiemuseum

Lerne etwas über Marokkos Geschichte in faszinierenden Bildern: Das Fotografie-Museum in Marrakesch zeigt in über 4500 Bildern die Geschichte Marokkos zwischen 1870 und 1950. Beeindruckende Portraits bekannter Fotografen, wie Marcelin Flandrin, George Washington Wilson und A. Cavilla, versetzen den Betrachter zurück in vergangene Zeiten und bringen ihm die kulturelle Vielfalt des Landes nahe.

<b>Hammam</b>

Hammam

Verwöhne Dich und Deine Haut und gönne Dir ein Hammam während Deines Marrakesch-Besuchs: Dieser Brauch und die traditionelle Vorgehensweise bei einem Hammam überraschen uns Westler meist - ein absolutes MUST-DO auf einer Reise in 1001-Nacht.

 

 

 

 

 

<b>Jardin Majorelle</b>

Jardin Majorelle

Schau dir einen der schönsten und spannendsten Gärten Marrakeschs an: Der imposante Garten wurde im Jahr 1923 vom französischen Maler Jacques Majorelle angelegt und 1980 vom berühmten Designer Yves Saint Laurent und seinem Partner gekauft. Er beherbergt Pflanzen aller fünf Kontinente, das ehemalige Atelier und eine Villa – im typischen Majorelle-Blau gestrichen – sowie ein gemütliches Café für Besucher.

<b>Jardin Secret</b>

Jardin Secret

Die Ursprünge des Komplexes gehen auf die Saadier-Dynastie vor mehr als vierhundert Jahren zurück. Der Jardin Secret wurde Mitte des 19. Jahrhunderts auf Geheiß eines einflussreichen Kaid des Atlasgebirges wieder aufgebaut und war die Heimat einiger der wichtigsten politischen Persönlichkeiten Marokkos und Marrakeschs. Heute kann der Garten dank der kürzlich erfolgten Renovierung wieder voll und ganz genossen werden.

<b>Kosybar</b>

Kosybar

Genieße ein Glas Wein, einen Cocktail oder frische Säfte und den besten Sonnenuntergang Marrakeschs - bei einzigartigem Ausblick über Marrakeschs jüdisches Viertel, die Mellah.

<b>Kosyspa</b>

Kosyspa

Die Kosybar beherbergt neben einem Restaurant und einer herausragenden Bar auch ein wunderbares Spa, in dem Du dich tagsüber mit verschiedenen Packages verwöhnen lassen kannst - inklusive Pool.

<b>Koutoubiamoschee</b>

Koutoubiamoschee

Bestaune die geschichtsträchtigste Moschee Marrakeschs: Direkt vor dem großen Marktplatz Jemaa el Fna befindet sich die im 12. Jahrhundert erbaute Moschee, die nicht nur eine der ältesten, sondern auch eine der schönsten im Land ist. Das Minarett der Koutoubia-Moschee ist Wahrzeichen Marokkos und wird allabendlich angestrahlt.

<b>La Famille Café</b>

La Famille Café

Lust auf vegetarisches Soul Food?Genieße das einzigartige Tagesmenü im La Famille bei wunderschönem Ambiente im grünen Innenhof mit anschließendem Stöbern im hauseigenen Concept Store. Das Restaurant ist eine Ruheoase, in der sich Körper und Geist erholen können, bevor es zurück in das hektische Treiben der Medina geht. Tipp: Unbedingt Tisch reservieren!

<b>Marrakesch Museum</b>

Marrakesch Museum

Lerne etwas über Marrakeschs Geschichte: Das Marrakesch Museum bietet Bilder und Objekte aus der Geschichte der Stadt in beeindruckendem Setting. Großartige Architektur lädt gepaart mit tollen Dekorationen zum Eintauchen in die Kultur der Stadt ein.

<b>Medina</b>

Medina

Verlaufe Dich in der wundervollen Medina in Marrakesch: Feilsche in den Souks um typisch marokkanisches Handkunstwerk, wie Textilien und Teppiche, und finde einzigartige Mitbringsel für Freunde und Familie. Falls Du keinen Drang zum Handeln verspürst – genieße einfach die Atmosphäre, das hektische Treiben, die Gerüche von Gewürzen aus aller Welt. Die Medina ist ein wahrhaft magischer Ort.

<b>Menara Gärten</b>

Menara Gärten

Genieße einen Spaziergang durch den 100 Hektar großen Garten, der ein Becken mit Wasser aus dem Atlasgebirge zur Bewässerung unzähliger Pflanzen enthält - ein großartiger Erholungsort inmitten der vibrierenden Stadt!

<b>Naranj</b>

Naranj

Genieße ein Dinner der besonderen und etwas anderen Art in Marrakesch: In diesem von einem österreichischen Ehepaar geführten Restaurant findest Du moderne orientalische Küche auf hohem Niveau mit frischen Zutaten!

OUKAïMEDEN:

OUKAïMEDEN:

Lust auf einen Tapetenwechsel? Dann raus aus der Stadt und rauf in die Berge! In dieser kleinen Gemeinde inmitten des hohen Atlas erwarten dich schneebedeckte Gipfel und – im Winter – die Möglichkeit, in bis zu 3.200m Höhe Ski zu fahren.

<b>Place des Epices</b>

Place des Epices

Finde alles, was Du in Marokko schon immer gesucht hast auf diesem kleinen Marktplatz: Gewürze, Seifen, Hüte, Taschen, wunderschöne Decken und Teppiche oder einfach einen tollen Blick auf das geschäftige Treiben in all seinen Farben aus einem der vielen Cafés.

<b>Saadier-Gräber</b>

Saadier-Gräber

Tauche ein in die Geschichte Marokkos und besuche die Gräber der Saadier: Die Sultane dieser Dynastie beherrschten das Land im 16. und 17. Jahrhundert und haben der Nachwelt diese beeindruckenden Mausoleen mit aufwändigen Stuckarbeiten und farbenfrohen Mosaiken hinterlassen.

<b>Yves Saint Laurent Museum</b>

Yves Saint Laurent Museum

Du planst einen Ausflug zum Jardin Majorelle? Direkt neben dem berühmten Garten Majorelle befindet sich das moderne YSL-Museum, in dem Du, jüngst eröffnet, alles über den berühmten Designer, sein Leben in Marokko und seine Beziehung zu diesem wunderschönen Garten erfährst!

<b>Paradis du Safran</b>

Paradis du Safran

Lust auf Erholung, exzellentes Essen und Natur? 40km vom Zentrum Marrakeschs entfernt findest Du den idealen Ort, um der hektischen Großstadt zu entkommen. Das Paradis du Safran verbindet eine Safran-Farm, einen botanischen Garten, einen Barfußweg mit anschließendem Kräuterbad und großartiges Essen bei dem – natürlich – Safran das Thema ist.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars Average 0,00 (0 ratings)
Loading...

Comments are closed.

x

NOSADE Newsletter

Willkommen bei NOSADE! Melde Dich hier an und erfahre als erstes von unentdeckten Abenteuern, Reiseinspirationen & Sonderangeboten! Mit der Anmeldung erklärst du dich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.
/*-----------------------------------------------------------------------------------*/ /* Contact 7: Redirection after Form-send /*-----------------------------------------------------------------------------------*/