FAQ

Diese Übersicht von Fakten und Informationen enthält Antworten auf die meist gestellten Fragen zu Deiner Reise nach Marokko. Damit bist Du perfekt vorbereitet!

Corona Hygienekonzept

Wir haben ein Hygienekonzept entwickelt, um Deine Reise mit NOSADE sicher zu gestalten.
Der Schutz unserer Gäste und Mitarbeiter ist uns uneingeschränkt wichtig. Mit strenger Hygienesorgfalt werden wir unserer Mitverantwortung im Umgang mit dem Virus gerecht.

Was bedeutet eine Reise in Zeiten der Corona Pandemie mit NOSADE?

Ankunft

Unser Fahrer Mohammed stellt vor Deinen individuellen Flughafentransfers sicher, dass alle Oberflächen im Taxi gründlich desinfiziert wurden.

Yoga

Unsere Yoga Retreats finden prinzipiell in kleinen Gruppen mit 5 bis maximal 12 Teilnehmern statt. Dein gereinigtes und desinfiziertes Yoga Equipment erhältst Du beim Check-in mit einem Namensetikett. Dieses nimmst Du dann mit auf Dein Zimmer und nur Du nutzt es über die Zeit des Retreats hinweg. Während des Praktizierens ist für genügend Abstand gesorgt: hier liegen die Matten 1,5 Meter voneinander entfernt.

Unterkunft

In unserem NOSADE Riad halten wir streng unser erarbeitetes Hygienekonzept ein, zu dem unsere Mitarbeiter vor Ort sorgfältig geschult wurden.

Unser großzügiges Haus verfügt über 3 Zimmer, in denen wir maximal 7 Gäste beherbergen. Da Riads Aussenhäuser sind, ist für eine kontinuierliche Luftzufuhr / Belüftung gesorgt. Ebenfalls stehen die Betten in geteilten Zimmern in ausreichendem Abstand zueinander.

Unsere Mitarbeiter tragen Mundschutz und wahren einen Abstand von 1,5 Metern zu unseren Gästen. Fernab von Mitarbeitern und Gästen sind keine Besucher im Riad gestattet.

Flächen und Gegenstände im Gästebereich werden regelmäßig gereinigt und wir verfügen über ausreichend Händedesinfektionsmittel, das regelmäßig von Gästen und Personal genutzt werden soll.

In der Küche tragen alle NOSADE Mitarbeiter einen Hygienekittel. Unsere Hausdame Zeyneb wäscht benutztes Geschirr mit einem tensidhaltigen Reinigungsmittel und spült es bei ausreichend heißer Temperatur ab.

Beim Betreten der Zimmer tragen alle NOSADE Mitarbeiter ebenfalls einen Hygienekittel. Bettwäsche und Handtücher werden bei Gästewechsel oder auf Anfrage auf 60 Grad gewaschen. Kittel, Mundschutz, Putzlappen und Geschirrtücher werden täglich auf 90 Grad gewaschen.

Falls Du selbst Wäsche waschen möchtest, bieten wir Dir einen Wäscheservice durch unsere Hausdame für 30 DH pro Waschladung an.

Unsere Bitte an Dich

Wir bitten Dich darum auch uns zu unterstützen und folgende Verhaltensregeln konsequent einzuhalten:

  • Bitte verzichte bei Krankheitsanzeichen auf Deine Reise und kommuniziere dies vorab mit uns. Wir finden hierfür dann kulante Wege.
  • Bitte versuche innerhalb des Riads zwischen Dir und den Mitarbeitern / anderen Gästen wann immer möglich einen Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten. Vor allem draußen bitten wir Dich, all das konsequent und rücksichtsvoll zu beherzigen.
  • Bitte verzichte auf Händeschütteln und Umarmungen mit Mitarbeitern / anderen Gästen.
  • Bitte halte eine bewusste Händehygiene ein und wahre stets Nies- und Husten Etikette.
  • Zimmertüren sollen während des Tages kontinuierlich offen gehalten werden, um eine kontinuierliche Lüftung zu gewährleisten. Deine Wertsachen (Pass, Bargeld etc.) kannst Du gerne bei uns im Safe verwahren.
  • Darüber Hinaus empfehlen wir Dir eine Auslandsreiseversicherung für die Zeit in Marokko abzuschließen. So sicherst Du Dich gegen Risiken vor und während der Reise ab.

Danke, dass Du mit Deiner Umsicht Dich selbst, unsere anderen Gäste und uns schützt!

Wir stehen Dir mit Herz und Leidenschaft für weitere Fragen, Wünsche und Feedback zur Verfügung und freuen uns, dass Du mit uns reist!

Fakten und Top Highlights

TOP FAKTEN ÜBER MAROKKO

Geo- und soziografische sowie politische Daten, die marokkanische Küche und das marokkansiche Volk: Klicke hier, um einen kurzen Überblick einiger Fakten über Marokko zu bekommen.

TOP HIGHLIGHTS IN MAROKKO

Unsere Liste Marokko's beliebtester Orte: Entdecke dieses überschaubare Land mit seinen vielfältigen Landschaften & kulturellem Reichtum. Klick hier, wenn du auf der Suche nach den Highlights in Marokko bist.

TOP HIGHLIGHTS IN MARRAKESCH

Unsere Liste der beliebten und sehenswerten Orte in Marrakesch: Erkunde Marrakesch auf eigene Faust. Klicke hier, um unsere ausgewählten Top Highlights in Marrakesch kennenzulernen.

Alles rund um Dein Yoga Retreat

Was bedeutet Retreat auf einer Reise mit NOSADE

Akzeptieren, was ist. Den alltäglichen Routinen entfliehen, inneren Frieden, inneres Gleichgewicht & innere Ruhe finden. Marokko wird Dich dabei stets herausfordern – mit all seinen Geräuschen, Gerüchen & (für uns Westler) manchmal ungewohnten Verhaltensweisen. Wir ermutigen Dich, Dich für all diese Eindrücke zu öffnen.

Zwei tägliche Yoga und Meditation Sessions in Marokkos mystischer Umgebungen begleiten und unterstützen Dich bei diesen Erfahrungen.

Alles rund ums Yoga

Teilnehmeranzahl pro Retreat

Wir reisen in kleinen Gruppen, die eine Teilnehmeranzahl von max. 12 Yogis nicht übersteigt. Das tun wir, weil wir jedem unserer Mitreisenden eine personalisierte Retreat-Erfahrung ermöglichen wollen, auf jeden individuell eingehen möchten und um unserem Anspruch des sanften Tourismus gerecht werden zu können.

Yogaerfahrungen

Jedes Erfahrungslevel kommt bei uns auf seine Kosten. Unsere erfahrenen Yogalehrer fokussieren sich auf Deine individuellen Bedürfnisse und Erfahrungen. Die meisten unserer Reisen bieten die Möglichkeit, Deine Yoga-Praxis entweder zu vertiefen oder Yoga sogar zum ersten Mal auszuprobieren.

Yoga Stile

Unsere Unterrichtsstile reichen von Anusara, Hatha und (Power) Vinyasa Flow, Iyengar, über restoratives Yoga und Yin Yoga. NOSADE unterrichtet hauptsächlich Yoga Stile mit dem Fokus auf biomechanische und anatomische saubere Bewegungsabläufe unter gesundheitszuträglichen Gesichtspunkten.

Yoga Equipment

Yogamatten und alle weiteren notwendigen Yoga-Materialien stellt NOSADE zur Verfügung. Natürlich kannst Du gerne Deine eigene Yogamatte mitbringen. Bitte lass uns vorab wissen, wie Du Dich entscheidest, damit wir entsprechend kalkulieren können.

Teilnahme an den Klassen

Die Teilnahme an den einzelnen Klassen ist natürlich optional. Sollte es einen Tag geben, an dem Du Dich nicht gut oder wohl in der Gruppe fühlst, ist es Dir überlassen, einfach den Tag für Dich ohne Yoga zu genießen. Es ist Deine Reise und Dein Retreat.

Anreise & Abreise

Die Anreise & Abreise zu allen Retreats ist in der Regel auch 1 Tag später oder früher möglich. Bitte sprich mit uns – Wir gestalten gerne ein individuelles und auf Deine Bedürfnisse zugeschneidertes Package für Dich. Bitte beachte, dass die Flugtickets nicht in Preis mitinbegriffen sind.

Unterbringung im Einzelzimmer

Eine Unterbringung im Einzelzimmer ist gegen einen Aufpreis möglich, sofern wir es rechtzeitig erfahren und einplanen können. Bei Übernachtungen im Wüstencamp ist eine Einzelbelegung nicht immer möglich, da der Platz sehr begrenzt ist.

Ernährungsstil

Traditionell Marokkanische Küche

Marokko gilt nicht umsonst als Brot-liebendes Land: Brot ist für die Marokkaner Hauptbestandteil jeder Mahlzeit. Die traditionell marokkanische Küche der städtischen Bevölkerungen verarbeitet zudem gerne Fleisch. Dennoch ist die marokkanische Küche sehr gesund – es wird zu jeder Mahlzeit ebenso viel Gemüse gereicht. In ländlichen, ärmeren Regionen gilt Fleisch gar als Luxusgut und wird, wenn überhaupt, nur in kleinsten Portionen serviert. Die Marokkaner lieben verschiedene Versionen von Omelett, die man unbedingt probiert haben sollte! Neben dem berühmten Couscous essen die Marokkaner gerne Tajine ein verschiedensten schmackhaften Versionen des bekannten Tontopf-Gerichts.

Zum Frühstück mag man es eher süß:  frischgebackenes Brot und andere Backwaren werden am liebsten mit Marmelade genossen.

Gesunde Ergänzungen

Als Ergänzung zur traditionellen marokkanischen Küche achten wir auf unseren Reisen auf gesunde Erweiterungen der in der Regel bei allen beliebten Speisen. Brot kann bei fast allen Mahlzeiten problemlos weggelassen werden – und auch Vegetarier und Veganer können auf ihre geschmacklichen Kosten kommen, wenn hier nicht allzu viel Abwechslung verlangt ist.

Wir versuchen stets unser Bestes, jede Nahrungspräferenz zu berücksichtigen.

Spezielle Ernährungspräferenzen oder -erfordernisse

Da Marokko nach wie vor ein Entwicklungsland ist und hier – anders als bspw. in Deutschland – kein Zugang zu ernährungsspezifischen Produkten wie z.B. glutenfreiem Brot oder laktosefreier Milch bestehen, bitten wir um Nachsicht und Verständnis dafür, dass solche Produkte bei dringender Erfordernis selbst mitgebracht werden müssen.

Generell gilt, dass alles bis auf Kaffee oder Tee für den Eigenbedarf importiert werden kann. Milchprodukte, Brot, Cerealien etc hingegen stellen kein Problem dar. Hier findest Du eine Übersicht der  Zollbestimmungen für den Import von Lebensmitteln.

Packliste

Reise mit leichtem, praktischem Gepäck.

Am besten packst Du Klamotten ein, die in mehreren Schichten, dem sogenannten „Zwiebellook“, an-und ausgezogen werden können.Vor allem für die Yoga Klassen eignen sich diese Schichten gut, weil wir bei schönem Wetter gerne auf der Dachterrasse, also draussen praktizieren – auch wenn es frisch ist. Da Du in Marokko in authentischen Unterkünften untergebracht bist, die meist traditionell gebaut ein offenes Dach haben, bieten sich die Schichten darüber hinaus auch über den Tag an.

Die folgende Liste gibt Dir einen Überblick über Dinge, die in Deinem Gepäck nicht fehlen sollten:

Marrakech Retreats:

  • Wiederbefüllbare Wasserflasche: Wir filtern in unserem Riad Leitungswasser (verlässlich!). Um zu unserer umweltschonenden Maßnahme beizutragen, sei so umsichtig, und bringe Deine eigene wiederbefüllbare Wasserflasche mit.
  • Halstuch (schütz tagsüber vor Sonne und mit beginnendem Sonnenuntergang vor Kälte)
  • Sonnencreme
  • Ohrenstöpsel für schnarchende Zimmernachbarn und den Muezzin
  • Feuchtigkeitstücher zum Erfrischen für Zwischendurch (besonders in der Wüste von Vorteil)
  • Desinfektionsmittel für die Hände und Hygienetücher für unterwegs

Wüsten Retreats:

  • Halstuch (schütz tagsüber vor Sonne und mit beginnendem Sonnenuntergang vor Kälte)
  • Sonnencreme
  • Taschenlampe
  • Reisefön
  • Festes Schuhwerk
  • Badesachen + Reisehandtuch
    (mancher unserer Partner Riads haben einen Pool und möchten gerne benutzt werden)
  • Ohrenstöpsel für schnarchende Zimmernachbarn und den Muezzin
  • Feuchtigkeitstücher zum Erfrischen für Zwischendurch (besonders in der Wüste von Vorteil)
  • Desinfektionsmittel für die Hände und Hygienetücher für unterwegs
  • Powerbank zum Laden Deiner Elektronischen Geräte (besonders in der Wüste von Vorteil)

Unter dem Reiter „Medizinische Reisehinweise“ findest Du noch eine kleine Kofferapotheke für Deine Reise nach Marokko.

Wintermonate (Mitte November - Ende Februar)


Für die Monate zwischen November und Februar empfehlen wir dringend warme Klamotten. Bringe eine leichte Daunenjacke, eine warme Wollmütze und warme Wollsocken mit. Ein Halstuch schützt nachts vor Kälte und tagsüber vor Sonne. Bringe dir eventuell auch eine Wärmflasche mit, falls du Schwierigkeiten haben solltest, alleine warm zu werden. Auch wenn es zu dieser Jahreszeit kalt sein kann, ist die Strahlung der Sonne sehr stark. Daher empfehlen wir Dir unbedingt Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor sowie einen Hut oder Schal für den Kopf mitzubringen.

Sommermonate (April - Oktober)


Im September sowie bereits im April kann es ziemlich heiß mit bereits über 30°C am Tag werden. Daher muss für den Tag unbedingt Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor sowie einen Hut oder Schal für den Kopf mitgebracht werden. Im März solltest Du auf starke Wüstenwinde von Zeit zu Zeit vorbereitet sein. Während eines Sandsturmes empfiehlt es sich in einem befestigten Wüstencamp zu verweilen, da der Wind den Sand sehr unangenehm aufwirbelt.

Wüsten Yoga Retreast


Für die Wüsten Retreats empfehlen wir mit einem Backpacker Rucksack zu reisen, da wir Orte häufig wechseln. Das Gepäck für den 3-Tages-Wüstentrip ist auf 10kg pro Person begrenzt, da die Dromedare jeweils nur das Gewicht einer Person plus ca. 10kg extra tragen können. Das restliche Gepäck wird im Hotel in Merzouga sicher aufbewahrt.

Fürs Wüstencamp packe bitte ausserdem ein kleines Handtuch, Feuchttücher, Insektenschutzspray, eine kleine Taschenlampe, Sonnencreme (SPF 30-50), sowie bei Bedarf eine Powerbank für Handy / Kamera sowie ein Meerwassernasenspray ein.

Nützliche Informationen & Marokko Tipps

Einreise nach Marokko

Visum

Reisende aus den meisten westlichen Staaten (EU, Nordamerika, Australien) brauchen für einen Aufenthalt von bis zu 90 Tagen lediglich einen gültigen Reisepass, der zum Datum der Ausreise noch 6 Monate gültig ist.Zusätzliche Informationen findest Du ebenso unter dieser Adresse: http://www.botschaft-marokko.de/node/38

Impfungen und Gesundheit

Eine Pflichtimpfungen für Marokko besteht nicht. Das Auswärtige Amt empfiehlt sich gegen Hepatitis A und bei längeren Aufenthalten im Land auch gegen Hepatitis B, Typhus und Tollwut impfen zu lassen.

Du solltest am besten kein (ungefiltertes!) Leitungs- oder Regenwasser trinken und das Schwimmen oder Baden in stehenden Gewässern vermeiden. Wir empfehlen Dir Mückenschutz für Aufenthalte in Oasen oder an Flüssen. Die medizinische Versorgung in Marokko ist generell ausreichend, entspricht allerdings vor allem in ländlichen Gebieten nicht immer westlichen Standards.

Medizinische Packliste

Hier ist eine Liste mit den Medikamenten, die Du sicher nicht vergessen solltest:

  • Antibakterielles Handgel
  • Durchfallmedikamente
  • Paracetamol oder Aspirin
  • Anti-entzündliche Medikamente (z.B. Ibuprofen)
  • Antihistaminika (für Heuschnupfen und allergische Reaktionen)
  • Steroide Salbe oder Kortison (für allergische Hautausschläge)
  • Rehydratationssalz
  • Moskitospray
  • Befeuchtendes Nasenspray

Reise und Sicherheit

Reisen in die Wüste

Merzouga, das Tor zur Wüste, kannst Du leicht per Leihwagen oder Bus erreichen (CTM und Supratours bieten Nachtbusse von Fes und Tagesreisen von Marrakesch direkt nach Merzouga an). Eine individuelle Anreise kann auf Anfrage von uns organisiert werden. Bitte zögere nicht, uns wegen Tipps oder Arrangements nachzufragen.

Fortbewegung im Land

Du kannst Marokko bequem per Bahn, Leihwagen, Bus oder mit einem gemeinsam zum Festpreis gebuchtem Großraumtaxi bereisen.

Reisen mit Kindern in Marokko

Marokko ist, wie alle muslimischen Länder, sehr familienfreundlich. Kinder sind hoch willkommene Gäste, und jeder wird sich bemühen, es den Kleinen so angenehm wie möglich zu machen.

Reise-Sicherungsschein

 Das Gesetz verlangt vom Reiseveranstalter, dass er dem Reisenden, bevor er dessen Geld annehmen darf einen Reise-Sicherungsschein ausgeben muss. Der Sicherungsschein ist eine von einem Kreditinstitut oder einer Versicherung ausgegebene Vertragsurkunde, die dem Reisenden versichert, dass er im Fall der Insolvenz des Reiseveranstalters sein Geld zurück erhält oder – wenn die Reise bereits begonnen hat – die Kosten der Rückreise erstattet bekommt.

Sicherheit

Marokko gilt generell als sicheres Reiseland, da Straftaten gegen Touristen extrem selten sind (und nach Marokkanischem Recht schwer bestraft werden). Du solltest Dich jedoch vor jeder Auslandsreise auf der Webseite Deines Außenministeriums über die aktuelle Sicherheitslage informieren.

Klima

Wir empfehlen Reisen in die Wüste zwischen September und Mai.
Von November bis Februar beträgt die durchschnittliche Tagestemperatur um die 18-20 Grad Celsius und ist daher sehr angenehm für die meisten westlichen Reisenden. Die Nächte können in dieser Zeit sehr kalt werden – manchmal sinkt das Thermometer auf unter 5 Grad.
Im September und Oktober und auch im April und Mai kann es teilweise schon recht heiß tagsüber werden. Temperaturen um 30 Grad Celsius am Tage sind nicht ungewöhnlich für diese Monate. Nachts hat es herrlich angenehme 15-20 Grad.

Alles über Geld

Geldwechsel

Wir empfehlen Dir entweder Deine Kreditkarte mitzubringen und von einem Bankautomaten Geld abzuheben oder etwas Bargeld mitzubringen, welches Du am besten in der Medina am Hotel Ali (leicht zu finden & immer die beste Umtauschrate) in Dirham tauschen kannst. Ebenso tauscht jede Bank & jedes Wechselbüro Dein Bargeld. Vermeide das Geldwechseln am Flughafen aufgrund der meist hohen Wechselkurse.

Trinkgeld

Ein Trinkgeld von 10% ist in Restaurants üblich. In Taxen gibt man 2-5 Dirham, 1 Dirham pro Getränk in Cafés. Trinkgelder für das involvierte Service-Personal bei NOSADE ist in unseren Preisen nicht enthalten. Es ist üblich, Trinkgeld zu geben, wann immer Du mit dem Service zufrieden bist. Das freut das Personal und motiviert alle zu noch mehr Freundlichkeit und guten Arbeitsleistungen.

Sprachen

Die offizielle Sprache ist marokkanisches Arabisch, allerdings wird Französisch meist als Geschäftssprache benutzt. Daher zeigst Du mit einem kleinen Französisch wie z.B. „Merci“ und „Bonjour“ Breitschaft, Dich auf die Landeskultur einzulassen. Die Uhreinwohner Marokko’s sprechen Berber, wonach auch das Volk benannt ist. Trotz all den verschiedenen Sprachen kommst Du auch mit Englisch gut in Marokko zurecht.

Unterkünfte in Marokko

Partner Riads

Auf keinen Fall solltest Du die Chance verpassen, in einem marokkanischen Riad übernachtet zu haben! Ein großartiges Erlebnis ist ebenso eine Nacht im Berberzelt inmitten der Sahara. Eine ausführliche Liste unserer ausgewählten Partner Riads findest du hier.

Internetzugang in Marokko

Öffentliche Drahtlosnetzwerke sind gelegentlich vorhanden und Internetcafés gibt es fast an jeder Ecke. Alle unserer Partnerriads verfügt über kostenloses W-Lan, wobei es im Hohem Atlas schon mal zu Verbindungsstörungen kommen kann.

Do's & Dont's

Do's

  • Frage vorher um Erlaubnis, wenn du Menschen in Marokko fotografieren möchtest. Besonders Frauen und gläubige Moslems werden ungern fotografiert
  • Bleib entspannt. Marokkaner haben ein anderes Zeitverständnis und Pünktlichkeit wird anders als im Westen interpretiert. In Marokko sagt man: “Europäer haben Uhren, wir haben Zeit”
  • Bring Toilettenpapier oder Taschentücher mit, wenn du WCs außerhalb westlicher Hotels aufsuchst. Marokkanische Toiletten sind meist unvollständig ausgestattet
  • Handle, wenn Du auf dem Basar einkaufst. Es wird erwartet und spart dir eine Menge Geld
  • Verwende kleine Begriffe wie z.B. “Merci” oder “Bonjour” aus dem Französischen. Es wird fast überall verstanden und du zeigst damit Bereitschaft, dich auf die Landeskultur einzulassen
  • Trink nur Wasser aus abgefüllten Flaschen, um Durchfall zu vermeiden. Westliche Mägen haben häufig Schwierigkeiten mit Leitungs- oder Regenwasser

Dont's

  • Zeige nicht zu viel Haut. Als konservatives muslimisches Volk halten Marokkaner generell nicht viel von zu freizügiger Kleidung. Das gilt nicht nur für Frauen, sondern auch für Männer. Bedecke zumindest die Schultern und trage keine kurzen Hosen in der Öffentlichkeit. In den Hotels und im Wüstencamp sowie während der Yogastunden kannst du tragen, worin du dich am wohlsten fühlst
  • Vermeide das Sonnen in der Wüste, da die Sonne dort auch im Winter sehr intensiv ist. Die westlichen Körper sind diese Intensität nicht gewohnt und ein zu langes Sonnenbad kann zu Erkältungen führen
  • Unterlasse es unbedingt Drogen anzunehmen, zu kaufen oder zu konsumieren. Lasse dich nicht davon täuschen, dass Haschisch und Marihuana in Marokko an jeder Straßenecke zu erhalten ist. Die Strafen sind hoch und die marokkanische Polizei zeigt keine Gnade.

In welcher Situation auch immer: Keine Panik!
Die Marokkaner sind ein hilfsbereites und freundliches Volk.

x

NOSADE Newsletter

Willkommen bei NOSADE! Melde Dich hier an und erfahre als erstes von unentdeckten Abenteuern, Reiseinspirationen & Sonderangeboten! Mit der Anmeldung erklärst du dich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.