LIVING NOSADE: Hammam in Marrakesch

hammam-in-marrakesh-living-nosade_source-istock466169771

Katrin, einer unserer NOSADE Yogalehrerinnen und inzwischen Marrakesch-Expertin, nimmt mich mit ins Hammam “Mille et une nuits”. Ich weiß nicht was mich erwartet, aber ich rechne mit einem Dampfbad und einem Schwimmbecken. Um mir den Spaß nicht zu verderben habe ich im Vorfeld nicht recherchiert, sondern eher wilde Überlegungen angestellt, was man in einem muslimischen Land wohl zum Baden trägt. Bikini? Badeanzug? Burkini? Ich werde bald eines Besseren belehrt.

 

Erfahrungen mit meinem ersten Hammam in Marrakesch

In Ermangelung von Wechselunterwäsche bekommen wir in Plastik verpackte Einmalhöschen gereicht, und ziehen uns unter den Blicken der Mitarbeiterinnen um.

Hinter der nächsten Türe warten zwei Frauen in ausgewaschener Sportunterwäsche zwischen mosaikgeschmückten, hüfthohen Steinbänken auf uns. Mit knappen Gesten geben sie uns Anweisungen und waschen uns mit warmem Wasser ab. Ich atme tief ein als sich der erste Schwall über meinen Kopf ergießt, und beginne langsam, mich zu entspannen.

 

Hammam Seife, Hammam Handschuhe & Co.

Im nächsten Raum ist vor lauter Nebel kaum etwas zu sehen. So langsam dämmert mir, dass ich im Hammam kein Wasserbecken vorfinden werde, sondern es sich vielmehr um ein Dampfbad handelt. Ich schließe die Augen und fühle mich mit jedem Atemzug gelöster. Gerade als es mir zu heiß wird, werden wir wieder in den Raum mit den Bänken gebeten und ohne viele Worte von Kopf bis Fuß mit einer schwarzen, leicht stechend riechenden Seife eingeseift. Nach einer weiteren Runde im Dampfbad legen wir uns auf die Steinliegen. Meine Wäscherin nimmt einen rauen Waschlappen, und rückt mir damit zu Leibe. Fest rubbelt sie mich am ganzen Körper ab. Auch wenn die Prozedur nicht unbedingt sanft ist, ist es unendlich entspannend und angenehm. Ein letztes Mal werden wir ins Dampfbad gesteckt, danach abgewaschen und in dicke Bademäntel gehüllt.

 

Das Hammam-Ergebnis: Ich fühle mich neugeboren. Babyhaut inklusive

Komplett gereinigt legen wir uns in einem warmen Raum mit schummerigem Licht auf zwei Liegen, bekommen süßen Tee serviert und Rosenwasser aufs Gesicht geträufelt. Wir genießen die letzten Minuten, bevor es viel zu schnell wieder Zeit zum umziehen ist.

Als ich hinaus auf die geschäftigen Straßen Marrakeschs trete fühle ich mich wie neu geboren! Meine Haut ist so sanft wie noch nie und ich bin mir sicher: das war nicht mein letztes Hammam.

© Corinna Kaempfe for NOSADE 2016
Corinna schreibt wöchentlich über ihre Erfahrungen und Abenteuer während ihres Praktikums bei NOSADE in Marokko.

NOSADE empfiehlt das Hammam Mille-et-une-Nuits als eine etwas traditionellere & kostengünstige Version des Hammam, und Kosyspa als eine moderne und etwas luxuriösere Hammam- und Spa-Variante.

Komme auch Du in den Genuss des Besuchs eines Hammams auf einer Reise mit NOSADE!

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars Average 0,00 (0 ratings)
Loading...

Comments are closed.

x

NOSADE Newsletter

Willkommen bei NOSADE! Melde Dich hier an und erfahre als erstes von unentdeckten Abenteuern, Reiseinspirationen & Sonderangeboten!